Die Kategorisierung der Hotels – die Standards in Abhängigkeit von der Anzahl der Sterne

Das Niveau des Hotels wird mit den Sternen bezeichnet. Die Klassifizierung beginnt bei zwei, und endet bei fünf Sternen (in der Theorie, in der Praxis gibt es aber andere noch luxuriöse Hotels). Solche Bezeichnungen sind wertvolle Informationen für potentielle Kunden, die auf diese Weise wissen, welche Ausstattung das Hotel hat.

Die Kategorisierung der Hotels

Das Hotel mit dem schäbigen Standard ist eine mit Zwei-Sterne Anlage gekennzeichnet. In solchem Hotel haben die Gäste ein Zimmer mit Zugang zum Badezimmer (meistens eins auf einer Etage). Außerdem die Ausstattung umfasst einen Fernseher, aber das Telefon ist nur in der Rezeption. Im Zwei-Sterne-Hotel kann das Personal in der Regel eine Fremdsprache. Bettwäsche und Handtücher werden zweimal in der Woche gewechselt.

Im Drei-Sterne-Standard Hotel gibt es eine Klimaanlage im Hauptraum des Objekts. Der Kunde hat auch Sicherheit, dass sein Zimmer täglich gereinigt wird und jeden Tag bekommt er frische Bettwäsche und Handtücher. Das Dekor ist nicht zufällig, dekorative Elemente sind einem bestimmten Stil des Hotels angepasst. In dem Gebäude gibt es selten ein Restaurant, aber es ist in der Regel nicht weit vom Hotel entfernt. Drei Sterne suggerieren den Kunden, dass die ganze Anlage über zwei Konferenzräume, Fitnessraum, Wellness-Center verfügt, und die Türen sind auf der Karte geschlossen. Im Falle eines Gebäudes mit drei Etagen muss solches Hotels ein Aufzug haben.

Die nächsten beiden Kategorien von Hotels, die mit vier und fünf Sternen gekennzeichnet sind, informieren die Gäste, dass die Anlage auch andere Diensten zur Verfügung stellt, die während des Aufenthaltes genutzt werden können. Zimmerservice ist von 12 (vier Sterne) bis 24 Stunden pro Tag (fünf oder mehr Sternen.) erreichbar. Die Gäste mit eigenem Auto können den bewachter Parkplatz beim Hotel benutzen.

Fünf-Sterne-Hotel kann man auch als ein professionelles Business-Objekt bezeichnen. Derzeit der Anzahl solcher Anlagen wächst ständig auf. Sie haben zwei separate Eingänge, Einkaufs-Pavillon im Innerraum des Gebäudes, und im Zimmer gibt es immer ein Tresor und Minibar.

Investoren wollen einen Schritt weiter gehen, deswegen werden neue Hotels mit noch größerer als die 5-Sterne-Standard gebaut. Beispiele für solche Objekte sind das Hotel Burj Al Arab in Dubai und die Emirates Palace in Abu Dhabi. Diese Hotels bieten nur große und zweistöckige Apartments. Dekorationen sind aus Gold (z.B. Türgriffe) gemacht, und jeder Gast erhält für den ganzen Aufenthalt einen persönlichen Butler und Koch, eine Putzfrau und ein Team von Bodyguards. Der Preis für Aufenthalt an einem solchen Ort ist genauso atemberaubend wie das Hotel und beträgt bis zu Zehntausende von Euro. Die französische Hotelgesellschaft Accor hat zusätzliche Klassifizierung von Hotels eingeführt, die auf der Anzahl der Sterne basiert. Zwei bezeichnen ein Objekt von Typ – Etap, drei – Ibis, vier – Mercure, fünf – Novotel, und die luxuriösesten sind Sofitel genannt.